Laufen? Ja wo denn?

Letztes Jahr im Juni war das Thema Streckenwahl noch gar nicht existent. Drei, vier oder auch fünf Kilometer sind schnell gefunden, tendenziell eher auf Asphalt als auf Waldboden, aber eine schöne Runde ist da schnell gefunden. Ein, zwei Monate später sieht es schon ganz anders aus, als die 10 Kilometer in das regelmäßige Trainingsprogramm aufgenommen werden wollen. Zwar finden sich auch dafür schnell Strecken oder zumindest passende Streckenabschnitte, aber so richtig warm wurde ich im letzten Jahr mit keiner der von mir gewählten Strecken über 10km. Erst die Premiere auf der Halbmarathon-Distanz hat meine liebste 10er Strecke hervorgebracht, sie besteht fast zu 100% aus der ersten von mir gelaufenen HM Strecke.

Inzwischen variiere ich die Strecke gerne, es gibt eine flachere Variante für Tempo, eine hügeligere mit Abschnitten im Wald, eine Sightseeingtour mit einem langen Abschnitt an der Elbe und die Qualstrecke ebenfalls an der Elbe aber mit ständigem Auf und Ab.

Wie macht ihr (wenn das denn jmd liest) das? Lauft ihr immer die gleichen Strecken, jedes Mal was anderes oder habt ihr da andere Ideen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: